Hinter dem Namen “Golden Escort“, steckt eine wahnsinnig aufregende Geschichte, die Alles hat, was eine gute Geschichte braucht. Kafka, ein Hotel, die Dreigroschenoper, eine goldene Visitenkarte und vielleicht sogar ein Happy Ending. Für jetzt ist es wichtig, dass es der Name der Band ist, in der ein Russe, ein Österreicher, ein Kanadier und zwei Westfalen eine Musik spielen, in der es hauptsächlich um sephardische und traditionelle Balkanmelodien aber auch die ein oder andere Eigenkomposition geht. Interpretiert werden diese Themen vor dem Hintergrund der vielfältigen, stilistischen Erfahrungen, die die 5 Musiker so miteinbringen, da geht es von Russenpop bis hinzu Mikrotonalen-Entertainment-Groove-Jazz.
Na, das kann ja heiter werden, dann jetzt also Klezmer-Balkan-Groove-Jazz oder wie? Genau.
Im Vordergrund steht dabei die Freude am gemeinsamen musizieren und diese Musik auf Konzerten zu zelebrieren. Vielleicht wird dort auch das Geheimnis um den Namen “Golden Escort“ gelüftet.

Konzerte

Sie sind Veranstalter und möchten Verfügbarkeit: auf Anfrage.

Töne/Bilder/Videos